Pfadiabteilung Wart

Wer wir sind:
Wir sind die Pfadi Abteilung Wart. Unser Pfadibetrieb richtet sich primär an Kinder und Jugendliche der Gemeinden Neftenbach, Pfungen, Buch am Irchel und Dättlikon.

4138602261609-300x211 (1)

Unsere Abteilung ist in verschiedene Stufen gegliedert. Diese Einheiten werden nach Alterstufen eingeteilt.

 

In der Wolfsstufe bieten wir Kindern von sechs bis zehn Jahren eine ideale Einführung in das Pfadileben, die Traditionen und die Wolfstechnik an. Die Kinder lernen beispielsweise wie man sich in einer Gruppe verhält oder der Natur sorge trägt. Dabei haben die Kinder natürlich meist eine Menge Spass.

In der  Pfadistufe unserer Abteilung geht die Post ab. Die Pfadistufe ist für Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren vorgesehen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Übungen erhalten Pfaditechnik vermittelt, wandern  zusammen, spielen Gruppenspiele oder nehmen an pfaditypischen Angeboten teil. Zu den typischen Aktivitäten gehören Geländespiele, Postenläufe, Schnitzeljagden und viele weitere interessante Dinge. In der Pfadistufe gibt es den Trupp Amfortas für Knaben und den Trupp Wiking für Mädchen.

An der Piostufe nehmen Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren teil. Sie planen ihre Anlässe mit der Unterstützung von erfahrenen Leiterinnen und Leitern weitgehend selbständig. In ihrer Piozeit werden die Jugendlichen immer selbstständiger und sammeln ihre ersten Leitererfahrungen als Hilfsleiter bevor sie dann wichtigere Leitposten in der Abteilung übernehmen können.

Die Roverstufe ist als abschließende Stufe in der Pfadi Wart vorgesehen, an welcher die ehemaligen Pfadfinderinnen und Pfadfinder teilnehmen. Dazu sind etwa drei Anlässe pro Jahr vorgesehen. Im Zentrum dabei steht vor allem das Pflegen von “alten” Pfadifreundschaften- oder Bekanntschaften.

 

Was wir machen:
Die Aktivitäten finden in der Regel an jedem Samstag mit Ausnahme von Ferientagen statt. Die Pfadfinderinnen und Pfadfinder treffen sich und erleben aufregende Verfolgungsjagden, spannende Abenteuer, schweißtreibende Geländegames oder gemütliches Kochen auf dem Feuer. Mit all diesen Aktivitäten soll natürlich der Spass nicht zu kurz kommen. Daher wird eine ausgelassene, fröhliche Stimmung angestrebt.

Zweimal bis dreimal im Jahr  veranstaltet die Pfadi Wart Lager oder nimmt an grösseren Regions- oder Kantonslagern teil. Die Lager werden von Pfadfinderinnen und Pfadfinder ebenso als Highlight angesehen, wie dies die Leiterinnen und Leiter tun.

In den Lagern wird jeweils einige Tage in einem Lagerhaus oder einem Zelt gewohnt. Während dem Tag werden Pfadispiele, Sport, Lagerauf- und Abbau, Basteln, Pfaditechnik, Ausflüge und noch Vieles mehr gemacht.  Die Lageraktivität findet immer unter einem ausgefallenen Thema (z.b. Indianer, Ipfadi, Scotland Yards oder Pippi Langstrumpf) statt, sodass sich wie ein roter Faden durch das Lager zieht.

 

Unsere Leiter:
Unsere Leiterinnen und Leiter werden gemäss den Leitlinien von PBS und J+S ausgebildet. Sie besuchen in ihrer Freizeit Kurse, um Erfahrungen zu sammeln und neu Inputs zu erhalten, wie ihre Teilnehmerinnen und Teilnehmer bestmöglichst fachlich betreut werden können. Da der Pfadi Wart richtig ausgebildete Leiterinnen und Leiter zentral wichtig sind, finanziert sie deren Ausbildungen und erhält im Gegenzug ein Garant für Qualität und Kontinuität.

gruppenbild_leiterteam

Jugend_Sport